Loading...
Bulgarien2017-10-22T13:17:12+00:00

Bulgarien

Noch nie haben wir in unserer Laufbahn als Tierschützer so viele Straßenhunde und -katzen gesehen wie in Bulgarien. An jeder Ecke sitzen, liegen und schlafen sie, auch mitten in der Stadt. Tierärztliche Versorgung gibt es keine, viele der Straßenkatzen sind krank. Doch während es den Tieren im städtischen Bereich noch verhältnismäßig gut geht, weil sie ausreichend Futter finden und viele der Hunde sogar kastriert sind, sieht es weiter draußen auf dem Land ganz anders aus. Dort kämpfen sie täglich um das nackte Überleben. Verwilderte Hunde bilden Rudel, um sich irgendwie über Wasser zu halten und an Futter zu gelangen. Für den Menschen sind diese nicht ungefährlich, alleine im Dunkeln begegnen möchte man ihnen jedenfalls nicht.

Außerdem fristen zahlreiche Kettenhunde ihr Leben in Gärten und auf unbewohnten Grundstücken. Um ausreichend Futter oder Trinkwasser kümmert sich hier leider kaum einer der Besitzer, ein Unterschlupf steht nur selten zur Verfügung und das bei Temperaturspitzen von bis zu -15 Grad im Winter und +35 Grad im Sommer.

Doch zum Glück gibt es auch einige Menschen, die sich rührend um die Versorgung der Tiere kümmern wie unsere Elena. Sie opfert täglich sehr viel Zeit und Geld, um sich den Ärmsten der Armen anzunehmen. Leider ist es sehr schwierig, in Bulgarien geeignete Pflegestellen zu finden, denn viele Menschen dort können sich selbst kaum über Wasser halten. Für eine eigene Auffangstation das Geld, sodass Elena auf die Hilfe einiger weniger Menschen angewiesen ist, die sie unterstützen.

Wir sind der Meinung, dass sie dort wirklich großartige Arbeit leistet. Elena fährt täglich viele Kilometer zu mehreren Futterstellen, um den Tieren eine regelmäßige Nahrungszufuhr zu ermöglichen, betreut ihre Pflegestellen und beherbergt im Garten ihrer Eltern selbst meist drei bis vier Pflegehunde, bis diese vermittelt werden können.

Es wirkt vielleicht wie ein Tropfen auf den heißen Stein, dass wir versuchen, sie bestmöglichst zu unterstützen, doch für jeden der Hunde ist es die Aussicht auf eine bessere Zukunft.

Wenn ihr helfen wollt, könnt ihr gerne mit dem Verwendungszweck „Bulgarien“ auf unser Spendenkonto überweisen. Wir freuen uns auch über ganz kleine Beiträge!

Spenden Fan werden