Phoenix & Minka

Details

  • Alter: ca. 9 Monate (01/24)
  • kastriert: ja
  • Geschlecht: 1w/1m
  • Standort: Deutschland

Kontakt
Carina 0176/6108 8944

Phoenix und Minka sind Geschwister und am 11.04.2023 in unserer Obhut geboren. Sie befinden sich derzeit auf einer Pflegestelle in Kirchheim unter Teck.

Die beiden haben den Parvovirus überlebt. Als Folge haben sie seit dem zarten Alter von 6.5 Wochen die Ataxie entwickelt.

Ataxie ist keine Krankheit, sondern eine Behinderung und äußert sich darin, dass die beiden einen unsicheren Gang haben und manchmal umfallen. Die Bewegungen sind unkontrolliert, der Kopf wackelt und bei großer Aufregung verstärken sich die Symptome. Sie sind sogenannte Wackelkätzchen.

Sie sind echte Kämpfer und meistern den Alltag immer besser. Sie tapsen die Treppen hoch und runter, klettern, kuscheln, stehen, trinken aus dem Katzenbrunnen und machen jeglichen Quatsch, den auch gleichaltrige Artgenossen machen. Nur eben auf ihre besondere Art und Weise.

Beide fressen selbstständig und nutzen die Katzentoilette, wobei Minka aus bisher ungeklärten Gründen ihren Kot meist daneben absetzt.
Phoenix bekommt derzeit eine Spezialdiät zum Darmaufbau, die noch etwa 3-6 Monate weitergeführt werden muss.

Und weil das alles scheinbar noch nicht genug ist, ist Minka im September an feuchter FIP erkrankt. Die medikamentöse Behandlung ist beendet und sie ist momentan in der sogenannten Wartezeit. Sie hat schon ein Mal bewiesen , dass sie ein Siegertyp ist und das wird sie ganz sicher noch einmal schaffen. Mehr Infos zu dieser Krankheit geben wir gerne telefonisch.

Nun aber noch ein paar positive Dinge: Minka liebt es am Bauch gekrault zu werden. Sie schmilzt regelrecht dahin. Phoenix kuschelt sich jeden Abend ins Bett zu seiner Pflegemama und liebt es, wenn sie einfach die Hand unter sein Köpfchen legt.
Die beiden geben so viel Liebe zurück obwohl sie schon so viel durchgemacht haben und vom Schicksal nicht verschont wurden.

Gerade deshalb wünschen wir uns für die beiden ganz besonders liebevolle und geduldige Menschen.

Die beiden werden nur zusammen vermittelt und dürfen in Wohnungshaltung oder in gut gesicherten Freigang umziehen. Uns ist bewusst: wir suchen hier die Nadel im Hauhaufen. Wer gibt den beiden endlich die Chance, die sie verdient haben? Sie warten schon so lange auf ihre Menschen…

Bei ernsthaftem Interesse bitte unsere Selbstauskunft ausfüllen und absenden: